NAVIGATION
TEILEN
IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ
+ + + w w w . M E N D E R A . d e + + + © 2007-2021

Home About Eventguide Newsblog Fun-Area = Download
Contact Imprint
Fascinating = Postcards Services Calc = Links Guestbook Contact
LATEST UPDATE 14.04.2021
Data Privacy
Sitemap
u M C M  u
C M
Wie gut kennst Du unser Sonnensystem ? Wie sind die Umlaufbahnen von Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und wie groß sind diese Planeten ? Mit diesen Tools kannst Du Dir einen Eindruck verschaffen von unseren Nachbar Planeten, die vor Milliarden Jahren aus Meteriestaub und Gas entstanden sind. Seit dem Urknall dehnt sich das Universum immer weiter aus. Die darin enthaltene Materie war von Anfang an nicht gleichmäßig verteilt. Stellen mit höherer Materiedichte übten eine höhere Anziehungskraft aus und zogen andere Teilchen an. So kam es zunächst zur Bildung von Wolken. Eine solche Wolke bildete auch den Anfang unseres Sonnensystems. Bereits diese Wolke drehte sich und durch diese Drehung formte sich ein Diskus heraus. Dieser Diskus war allerdings nicht fest, sondern bestand aus Gas und Staub. Da die Materie in dieser flachen Scheibe auch nicht homogen verteilt war, bildeten sich wegen der Gravitation und der Zentrifugalkräfte einzelne Körper heraus, zunächst die Sonne, später die Planeten. Die Drehung der ursprünglichen Wolke blieb dabei erhalten (Drehimpulserhaltung). Da die Ausdehnung der einzelnen Himmelskörper im Vergleich zur Gaswolke viel kleiner wurde, nahm ihre Drehgeschwindigkeit zu wegen der Drehimpulserhaltung. Ein Phänomen, was wohl jeder kennt und man es bei einer Eiskunstläuferin beobachten kann, die eine Pirouette dreht: zieht sie die Arme dicht an den Körper, so dreht sie sich schneller. P.S. Übrigens… wusstst Du, dass Jupiter schon existierte, lange bevor die Sonne als Stern zündete.